Beiträge

Episode 2: Gründung und Förderung

In Folge 2 geht es um das Thema Gründung und Förderung.  Unser Gast Mario Fallast spricht über seine Gründungsgeschichte und seine Erfahrung als Ansprechpartner für Gründer*innen an der TU Graz.

Weiterlesen

Episode 1: Die Kraft des Netzwerkens

Folge 1 widmet sich der Kraft des Netzwerkens. Unser Gast Denise Vorraber verrät, wie man effizient Kontakte knüpft und wieso ein Netzwerk essentiell ist.

Weiterlesen

,

Startup Playground 2017: Wenn aus Ideen Visionen werden

von Johannes Klöppner, Pia Schulz und Isabella Zick

In seinem Leben hat jeder Mensch hin und wieder eine Idee. Diese Ideen sind anfangs roh und scheinen auf den ersten Blick fast unmöglich umsetzbar. Die 60 Teilnehmer des Startup Playground 2017 haben sich davon nicht abschrecken lassen und ein ganzes Wochenende daran gearbeitet, ihre Ideen in Startups zu verwandeln.

Tag 1 – die Idee wird entwickelt

Gerade werden noch die letzten Makava Flaschen in den Kühlschrank eingeräumt, da trudeln auch schon die ersten Teilnehmer des SPG im Spacelend ein. Nachdem sich alle eingefunden haben, geht es auch schon los. Matea Acimovic, Gründerin von Look Around What I Found, erzählt, wie sehr sich ihr Leben seit dem Startup Playground 2016 verändert hat und motiviert für das bevorstehende Wochenende. Dabei leistet sie gute Arbeit und überzeugt noch einige Teilnehmer, spontan Ideen zu pitchen, die sie eigentlich für sich behalten wollten. Insgesamt 21 Ideen werden am ersten Tag gepitcht, damit stellt der SPG17 einen neuen Rekord auf.

Nach den Teambuilding-Übungen bleiben ganze 17 davon erhalten und werden fleißig überarbeitet. Momentan geht es den Teams noch darum, ihre Ideen zu konkretisieren und alle freuen sich schon auf das Feedback der Mentoren am nächsten Tag. “Ich hoff’ auf neue Ideen, Spaß, Produktivität und darauf, dass ich viele neue Kontakte knüpfen kann”, sagt Bettina Sturmann als Mitwirkende bei motivation2go, “und natürlich erwart’ ich, dass ma g’winnen.” Nach einem stärkenden Abendessen gibt es auch schon den ersten Workshop, in dem Wolfgang Knöbl, Lehrender am Studiengang Innovationsmanagement der FH Campus 02, erklärt, wie man einen Business Model Canvas richtig erstellt. Direkt danach beginnen die Teams damit, an ihren eigenen Canvases zu feilen. Dank Red Bull, die verschiedenste Sorten ihres Energydrinks gesponsert haben, kann bis in die frühen Morgenstunden produktiv gearbeitet werden.

Die Jungs haben Spaß beim Business Canvas erstellen, aus Idee wird Startup

Armin Schöpf, Patrick Leiter und Martin Mayr haben sich zum Erstellen ihres Business Model Canvas Hilfe von Werner vom IdeenTriebwerk Graz geholt. Foto: Pia Schulz

Tag 2 – Weiterentwicklung mit Mentoren

Nach dem Frühstück geht es am nächsten Tag gleich weiter mit dem zweiten Workshop zum Thema Finanzierung, der von Vijay Kumar Verma, Senior Innovation Consultant beim Science Park Graz, gehalten wird. Da die Mentoren schon direkt nach dem Mittagessen eintreffen, wird unermüdlich weiter an der Umsetzung der Startup-Ideen gearbeitet.

Idee wird ausgearbeitet

Doris Pfleger (links) und ihr Team arbeiten an ihrer App Stadtfinden während sie auf den nächsten Mentor warten. Foto: Michael Mayer

Erstmalig hatten die Mentoren jeweils eine Wild Card, die ihnen ermöglichte, ein Startup auszusuchen, welches sie unbedingt coachen wollten. Dabei überzeugt Shelp, die Idee von Markus Liebeg und Justin Rodriguez, gleich zwei Mentoren. Nach der Wild Card Vergabe der ersten Slots kämpfen die verbliebenen Teams regelrecht um die Mentoren. Zum Glück hat am Ende jedes Team zumindest eine Session ergattert. Ohne Pause geht es weiter in die Sessions, danach wird weitergearbeitet.

Mattea von Look Around What I Found und ihr Sohn Nox

Der Startup Playground 2017 ist nicht nur eine sprichwörtliche Spielwiese. Foto: Michael Mayer

Es ist Samstag, 21:01 Uhr, überall liegen zerknüllte Post-Its und leere rote Hornig-Kaffeebecher, deren letzte Kaffeelacken noch erahnen lassen, was an diesem Ort wohl an Energie geflossen sein muss. Während im Arbeitsbereich noch Business Models nach den Anregungen und Tipps der Mentoren überarbeitet werden, ertönen im Workshop-Raum emotionale Aufschreie. Die Mario Kart Challenge hat begonnen. Denn nach den vergangenen eineinhalb Tagen ununterbrochener Konzentration und schweißtreibender Arbeit haben sich unsere 60 ambitionierten Startup-Gründer von morgen eine Entspannungspause wirklich verdient. Die Anzahl der Challenge-Teilnehmer ist zwar leider begrenzt, aber unser Kommentatoren-Duo Michael und Karl machen jedes Rennen zum absoluten Spektakel und garantieren so auch den zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne Spaß und machen den Abend für uns alle unvergesslich.

Der Hauptgewinn der Mario Kart Challenge geht dann am Ende an Simone Franza, der gemeinsam mit Tim Kett an der Startup Idee Quilivery arbeitet. “Ich habe heute zum ersten Mal in meinem Leben Mario Kart gespielt.”, sagt der Südtiroler, überrascht von seinem Sieg. Während die einen trinken, tanzen und feiern, arbeiten die anderen immer noch fleißig daran, ihre Idee-Rohlinge in wertvolle Startup-Diamanten zu schleifen. Die Produktivität mancher Teams überrascht sogar erfahrene Mitglieder des IdeenTriebwerk Graz.

Tag 3 – die Idee wird zum Startup

Ein erfolgreiches Wochenende neigt sich dem Ende zu. Nur noch wenige Stunden bleiben den 17 Teams bis zu den Pitches. Darum geht es auch den gesamten letzten Tag. In einem letzten Workshop gibt Wolfgang Deutschmann, Geschäftsführer von Green Rocket, einer der erfolgreichsten Crowdfunding-Plattformen, den Teams die wichtigsten Ratschläge, um die Jury in den Final Pitches von sich zu überzeugen. Bis zum Eintreffen der Zuschauer um 16:00 Uhr wird auf Hochdruck an den Präsentationen gearbeitet und die Pitches geprobt. Stefan und Verena, die auch dieses Jahr die Veranstaltung moderieren, gehen auf die Bühne und starten das Finale der Veranstaltung mit der Vorstellung der Jury. Dieses Jahr haben sich Katharina Ehrenfellner (CONDA), Herbert Gartner (eQventure), Martin Pansy (Up To Eleven), Clemens Pegritz (weXelerate), Herwig Rollett (Business Angel Institute) und Andreas Schwarzenbrunner (Speedinvest) dazu bereit erklärt, die Startups zu bewerten und die Gewinner für unsere Preise zu küren.

Die Teams haben jeweils 4 Minuten Zeit, um ihr Startup vorzustellen und Jury sowie Publikum zu überzeugen. Wer länger als die vorgegebene Zeit braucht, wird von hipper Dubstep-Musik übertönt. Danach dürfen die Jurymitglieder Fragen an die Präsentierenden stellen.

Während die Idee präsentiert wird

Daniel Benkenstein und Oskar Bechtold beim Präsentieren ihres „Masterplans“. Foto: Michael Mayer

Hat der Pitch gerockt? Das entscheidet auch das Publikum via Feedbackr-Abstimmung sofort nach dem Pitch. Bei diesem Voting wird auch der Gewinner des Community-Preises bestimmt.

Nachdem alle Startups präsentiert haben, gibt es eine kurze Verschnaufpause, bevor die spannende Siegerehrung beginnt.

Der Gewinner des Community-Preises ist FreeYourMusic, eine Musikplattform, die Kunstschaffende und Fans verbindet. FreeYourMusic kann sich unter anderem über Tickets für das Fifteen Seconds Festival 2018 freuen. Sieger des Up To Eleven Special Prize für das beste digitale Startup ist MYP (Manage Your Production), die Archivdatenbank für die Kunstszene, von Victoria Dejaco. Den CONDA Special Prize, der ein Crowdfunding Beratungspaket beinhaltet, gewinnt Orbitalfit, deren Ziel die optimale rundum Präsentation von Sporttechniken per App ist. Connect, ein soziales Virtual-Reality Netzwerk von e.com aus Graz, gewinnt den weXelerate Preis und darf deswegen schon für den 2. Batch des Accelerator-Programms von weXelerate planen.

Gewinner des Hauptpreises, dem Startup Award, ist das Gründerduo Daniel Benkenstein und Oskar Bechtold. Ihre Startup-Idee Masterplan überzeugte die Fachjury und wird in Zukunft Kunden helfen, IT-Fragen präzise zu formulieren um den Aufwand von IT-Dienstleistern zu senken.

Nach dem Idee Präsentieren

Unsere Gewinner haben tolle Preise von der Jury verliehen bekommen. Foto: Michael Mayer

Nach der Siegerehrung wird noch fleißig bei Sandwich und Bier “genetworkt”. Bald danach gehen jedoch alle heim, denn am nächsten Tag geht die Arbeitswoche wieder los. Nach zweieinhalb Tagen harter Arbeit freuen sich unsere Teilnehmer sicher schon aufs Bett.

Special Thanks

Dieses unglaubliche Wochenende der Superlative wäre ohne die Hilfe unserer vielen Sponsoren und Netzwerkpartner nicht möglich gewesen. Deshalb vielen Dank an unsere Sponsoren, Preisgeber und Netzwerkpartner, die uns zur Seite standen! Besonders möchten wir dabei Up to Eleven, die Energie Steiermark, den Science Park Graz, den aws Gründerfonds, Graz Wirtschaft, sowie Bytepoets hervorheben.

Weiteren Dank gilt der SFG, Conda, DerBrutkasten, dem Fifteen Seconds Festival, Studo, weXelerate,  CTG, Karma Consulting, Junge Wirtschaft Steiermark, feedbackr, AustrianStartups, Groox Filmproduktionen, Das Gramm und den Wirtschaftsbund Steiermark.

Auch vielen Dank an unsere tollen Mentoren und Jurymitglieder, die uns über dieses wunderbare Wochenende begleitet haben.

Für das leibliche Wohl waren diesmal Dean and David, der Buchenschank Reiß sowie Martin Auer zuständig. Dass an diesem langen Wochenende niemand durstig oder müde wurde, ist J. Hornig, der uns mit Kaffee und Coldbrew versorgte sowie Makava, Red Bull und Diesel Sports zu verdanken.

Das Abendessen am Freitag hat das IdeenTriebwerk Graz extra aus Eggersdorf geholt. Foto: Pia Schulz

Natürlich wäre das ganze Wochenende nicht ohne unser supertolles Team möglich gewesen, das wochenlang daran gearbeitet hat, den Startup Playground zu ermöglichen. Vielen Dank deshalb an Andreas, Stefan, Xiaoao, Werner, Lena, Leni, Denise, Verena, Stefanie, Laura,  Gabi, Michael, Anna, Karl, Isabella, Isabel, Pia und Johannes.

Ideen werden vom ITG gefördert

Unser Team hat am Startup Playground 2017 vollen Einsatz gezeigt. Danke an Sebastian, Xiaoao, Isabel, Werner, Johannes, Michael, Leni, Karl, Pia, Stefan, Verena, Denise und Laura (v.l.)! Foto: Michael Mayer

Für alle, die leider nicht dabei sein konnten, gibt es hier noch einmal ein Video mit den Highlights des Wochenendes.

https://www.facebook.com/IdeenTriebwerkGraz/videos/1235643793202756/

Startup Playground 2017: Unsere TeilnehmerInnen

Nach einer kurzen Erholungspause nach solch einem genialen Wochenende wollen wir euch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Startup Playground – From Sandpit to Business vorstellen. Vielen Dank an Groox Filmproduktion für das tolle Video 🙂

Gepostet von IdeenTriebwerk Graz am Montag, 13. November 2017

Veranstaltungen

, ,

Startup Spritzer #73

Startup Spritzer – das monatliche Pitching- und Networking-Event

Auch die 73. Edition des Startup Spritzer-Formats wird wieder spannende Startup Pitches, interessante Unternehmen aus dem steirischen Startup Ecosystem und lehrreiche Startup Stories mit Business Networking verknüpfen.

 

🚀 Folge den spannenden Startup Pitches via YouTube Livestream – den Link dafür erhältst du per E-Mail, nachdem du dich auf Eventbrite angemeldet hast.

💬 Nach jedem Pitch kannst du deine Fragen und dein Feedback einfach über Feedbackr direkt an die Speaker stellen.

💼 Kein Startup Spritzer ohne Networking! Dafür haben wir euch digitale Räume vorbereitet, in denen ihr euch via Video-Chat austauschen könnt. Auch diesen Link bekommst du nach deiner Anmeldung via E-Mail.

 

 

Danke an unsere Partner

Dieses Event ist powered by GREEN ROCKET. Mit freundlicher Unterstützung von Wirtschaft in Graz, Science Park Graz, Hofer Leitinger Steuerberatungen GmbH, BYTEPOETS GmbH, SPACELEND Co-Working-Space Graz, Steiermärkische Sparkasse, Studo – die App für dein Studium, Held Berdnik Astner & Partner Rechtsanwälte GmbH, Up to Eleven, AVL Creators Expedition 

,

Let’s Connect – ein Special Event des Ideentriebwerk

Startup Special - Lets Connect - Networking, Meetup, Austausch

Nicht erst seit der Corona-Krise beschäftigt uns die Frage, wie wir (zukünftige) Gründer:innen noch besser unterstützen können – besonders seit dem doch sehr turbulenten und teilweise sozial sehr distanzierten Jahr 2020 sind wir auf der Suche nach neuen Formaten und interessanten Inhalten für unsere Community.

Eines ist uns in dieser Zeit besonders stark aufgefallen: Es fehlt oft am Austausch. Viele (angehende) Gründer:innen, Startups und Entrepreneurs erleben meist dieselben Herausforderungen oder fallen über ähnliche Stolpersteine. Dabei erlebten wir in den vergangen 9 Jahren in Graz eine besonders offene und verbundene Community, die sich gegenseitig weiterhilft. Und genau dieser wollen wir uns mit dem „Let’s Connect“ widmen.

 

 

Darum geht’s am „Let’s Connect“:

Das virtuelle Networking-Event „Let’s Connect“ widmet sich voll und ganz dem qualitativen Austausch zwischen Gründer:innen, Enthusiast:innen oder Expert:innen. Jeder kann teilnehmen, jeder kann sich einbringen, jeder hilft jedem.

In einem virtuellen Raum kannst du dich in ungezwungener und spielerischer Atmosphäre mit anderen Personen aus der steirischen Startup Szene und darüber hinaus austauschen.

Um dir bzw. euch den Gesprächseinstieg zu erleichtern, haben wir uns virtuelle „Tische“ mit groben Diskussionsthemen ausgedacht:

  • Marketing
  • Finanzierung & Investoren
  • Rechtliches & Steuern

Hast du dir schon einmal gedacht „wie machen das eigentlich die anderen…?“, bist du vielleicht gerade auf der Suche nach der richtigen Finanzierungsmethode, begibst dich gegebenenfalls auf die Suche nach dem richtigen Investor / der richtigen Investorin oder möchtest du zum Beispiel gerne die Learnings deiner letzten Marketing-Strategie mit anderen teilen? Dann ist das „Let’s Connect“ genau richtig für dich.

 

 

„Let’s Connect“ FAQs:

Wer kann teilnehmen?

Jede:r, der/die Lust auf konstruktiven Austausch und qualitatives Networking hat.

Gibt es ein Programm / Speaker am „Let’s Connect“?

Nein. Am „Let’s Connect“ gibt es kein vorgeschriebenes Programm oder Key Notes. Vielmehr seid ihr die Speaker. Ihr solltet also Lust darauf haben, euch mit anderen auszutauschen.

 

Ist das so wie auf Clubhouse?

Nein, hier sind auch Android-User willkommen. 😉 Spaß beiseite – Es hat gewisse Ähnlichkeiten mit Clubhouse Talks, jedoch sollen sich hier wirklich alle in die Diskussion einbringen. Ihr habt zudem die Möglichkeit, euch nicht nur zu hören, sondern auch optional via Webcam dazuzuschalten.

 

Wieso ist das Event begrenzt?

Am „Let’s Connect“ geht es uns um qualitative Unterhaltungen und echte Vernetzung. Damit auch wirklich Gespräche mit Mehrwert entstehen können, haben wir die maximale Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Es gilt wie immer: First come – first serve.

 

Wie komme ich zum „Let’s Connect“?

Melde dich ganz einfach hier auf Eventbrite mit deinem Namen und E-Mail-Adresse an, und du bekommst den Link zum virtuellen Networking-Raum per E-Mail zugeschickt.

, ,

Startup Spritzer #65 – TEA Special @ WKO Steiermark

Den März begrüßen wir mit einer besonderen Ausgabe des „Startup Spritzer“: 9 Teams aus der „Transatlantic Entrepreneurship Academy“ werden ihre Geschäftsideen dem Publikum im Europasaal der WKO präsentieren.

Sei dabei, wenn sich die Grazer Startup-Szene vernetzt und überzeuge dich von den Geschäftsideen der Next Generation!

***

Die Veranstaltung ist kostenlos, wir bitten jedoch um vorherige Anmeldung. Danke!

***

Das Programm:

  1. Begrüßung und Vorstellung der Transatlantic Entrepreneurship Academy
  2. Startup Pitches der TEA Teams
  3. Ecosystem Pitch: Fifteen Seconds
  4. Kührung des Siegerteams der Transatlantic Entrepreneurship Academy
  5. Networking bei Freigetränken und Snacks

Event-Eckdaten:

  • Einlass: ab 18:30
  • Beginn: 19:00
  • Location: Europasaal, WKO Steiermark – Körblergasse 111-113, 8010 Graz

 

***

Hier geht’s zu den Tickets -> Startup Spritzer #65 – TEA Special

***

Was ist die Transatlantic Entrepreneurship Academy (TEA)?

Die Annual Transatlantic Entrepreneurship Academy ist ein Startup-Bootcamp des Zentrums für Entrepreneurship und angewandte BWL der KF Universität Graz in Zusammenarbeit mit dem Feliciano Center für Entrepreneurship der Montclair State University / New York / USA.

Dieses Programm bietet 20 Studierenden aller Fächer der Universität Graz die Möglichkeit, an diesem internationalem Startup-Bootcamp teilzunehmen. Neben der Entwicklung von neuen Geschäftsideen lernen die Studierenden auch verschiedene Entrepreneurial Mindsets kennen.

Weitere Informationen findest du hier: https://entrepreneurship.uni-graz.at/de/tea/

Neu hier? Das ist der Startup Spritzer by IdeenTriebwerk Graz…

Bei diesem Event des Ideentriebwerk Graz pitchen Startups unterschiedlichster Ausrichtungen. Ein bereits gegründetes Unternehmen gibt mit seiner Success Story Einblicke in gewonnene Erkenntnisse und Erfolgsgeheimnisse. Das Publikum kann über die App Feedbackr live den Vortrag und die Geschäftsidee der Startups bewerten. Zudem stellen sich verschiedene Organisationen aus dem Startup-Ökosystem vor. Anschließend kann in gemütlicher Atmosphäre bei Spritzer und Co. genetzwerkt werden.

Weitere Informationen und die nächsten Event-Termine findest du hier: ideentriebwerk.com

*******

Powered by Wirtschaft in Graz. Mit freundlicher Unterstützung von Energie Steiermark, Up to Eleven, Steiermärkische Sparkasse, Science Park Graz, BYTEPOETS GmbH,  Studo – Die App für dein StudiumHofer Leitinger Steuerberatung GmbHAustrianStartups, AVL Creators Expedition und primeCROWD.

, ,

Startup Spritzer #66 – Gründermesse Special @ Messecongress Graz

Am 19. September 2020 geht die bekannte Kongressmesse für GründerInnen in eine weitere Runde – und wir sind mit dabei!

Zum Abschluss der Gründermesse 2020 laden wir, das Ideentriebwerk in Kooperation mit der Gründermesse zum Startup Spritzer #66 – Gründermesse Special.

Hier werden sich unterschiedliche Startups dem Publikum präsentieren und Live-Feedback erhalten. Im Ausklang gibt es Getränke und Snacks für ein Networking in ungezwungener Atmosphäre.

Hier das Programm zum Startup Spritzer #66 im Detail:

1. Impulsvortrag

Paul Stanzenberger, Gründer und Geschäftsführer von Teamazing spricht im Impusvortrag über Krisenmanagement, Teamzusammenhalt und wie sich das Team gemeinsam aus der Krise geholt hat.

2. Podiums-Talk

3 Startup Playground-Alumni (Probando, hi-sophia und REELOQ) erzählen von ihren Erlebnissen am Startup Playground und den Entwicklungen seitdem.

3. Startup Pitches

Insgesamt 3 Geschäftsideen werden in jeweils 4 Minuten präsentiert. Je Startup gibt es Fragen und Feedback vom Publikum.

Wir freuen uns auf Skilltree, WAIBROSports und Entbrannt Wodka!

4. Ecosystem Pitches

Aus dem Startup „Ökosystem“ kaum noch wegzudenken: die Gründungsgarage.

5. Drinks & Networking – Hier kannst du neue Business-Kontakte knüpfen oder deine Geschäftsbeziehungen stärken. (Anm.: entsprechende Anti-Corona-Vorkehrungen werden getroffen. Zusätzliche Infos findest du weiter unten)

Wichtige Eckdaten zum Event:

  • Einlass: ab 16:30 (Der Besuch der Gründermesse 2020 ist kostenlos und im selben Gebäude)
  • Location: Saal 12, Messecongress Graz

 

*******

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten aus organisatorischen Gründen jedoch, dich über Eventbrite zu registrieren. (Einlass ohne Ticket vor Ort ist ebenso zulässig)
Hier geht es zu den Tickets: Startup Spritzer #66 – Gründermesse Special

 

*******

Mit freundlicher Unterstützung von GREEN ROCKET CrowdinvestingAustrianStartupsEnergie Steiermark, Up to ElevenSteiermärkische SparkasseScience Park GrazBYTEPOETS GmbHAVL Creators ExpeditionStudo – Die App für dein Studium und Hofer Leitinger Steuerberatungen GmbH.

 

Was außerdem auf der Gründermesse 2020 passiert:

Im Laufe der Gründermesse veranstalten wir ein einzigartiges Mentoren-Speeddating für dich. In zwei Sessions treffen jeweils 3 Mentoren auf 3 Startups/GründerInnen. Die Mentoren sind ExpertInnen in unterschiedlichen Fachgebieten, teilweise selbst GründerInnen und stehen bereit, dir Tipps und Tricks für dein Gründungsvorhaben zu geben! Gemäß eines Speed-Datings ist die Gesprächszeit begrenzt: Du hast 30 Minuten Zeit, dich mit deiner Fragestellung an einen Mentor zu wenden. Nach Ablauf der Zeit wird zum nächsten Mentor gewechselt.

Achtung: Die Plätze sind sehr begrenzt. Du hast die Möglichkeit, einen von 4 Fixplätzen bereits 3 Wochen vor der Gründermesse auf unserer Facebook-Seite zu gewinnen! Folge und dazu auf Facebook, um kein Update mehr zu verpassen.

 

Weitere Informationen zum Mentoren Speed-Dating auf der Gründermesse findest du unter folgendem Link:

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung

COVID-19 Infos

🎫 Bitte Ticket reservieren

Um zu gewährleisten, dass wir alle Vorschriften einhalten und genügend Platz für alle TeilnehmerInnen und HelferInnen einplanen können, solltest du dich bereits vorab per Ticket registrieren.
Solltest du am selben Tag bereits auf der Grünerdmesse sein und spontan teilnehmen wollen, melde dich bitte beim Ideentriebwerk Team vor Ort. Es wird vor dem Startup Spritzer eine separate Anmeldung geben, bei welcher wir euch nach eurem Ticket fragen werden. Solltest du dir (noch) kein Ticket für den Startup Spritzer gesichert haben, kannst du dich gerne bereits vorab für die Warteliste eintragen. Wir können wir allerdings nicht garantieren, dass wir dir einen Platz zuweisen können.

😷 Gesundheitsmaßnamen

Der Startup Spritzer unterliegt als Programmpunkt der Gründermesse den derzeitigen Messebestimmungen und dem COVID-19-Konzept der Messe.Es gilt auf der Gründermesse und am Startup Spritzer grundsätzlich keine durchgängige Maskenpflicht, solange ein Sicherheitsabstand von 1 m eingehalten werden kann. Bitte nimm zur Sicherheit dennoch deine MNS-Maske mit und achte stets auf “den gesunden Hausverstand”. 😉

Während des “Startup Spritzers” wird dir ein Platz zugeteilt. Wir bitten euch vor, während und nach dem Event generelle Hygienevorschriften einzuhalten und auf den Sicherheitsabstand zu anderen zu achten. Entsprechende Vorkehrungen für ausreichend Platz und Schutzmaßnahmen werden getroffen.Das Networking als Abschluss wird in einem separaten Raum stattfinden. Dazu werden Tische und Barhocker bereitgestellt, an denen jeweils 4 Personen gleichzeitig Platz nehmen dürfen.

 

Fotos & Datenschutz

Wir fertigen während des Events Fotos an. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf der Website und auch in Social Media Kanälen sowie in Printmedien (Broschüren, Folder…) veröffentlicht. Bei Fragen wende dich gerne an info@ideentriebwerk.com.